Bewusstsein leben

"Alles ist gut, was aus den Händen der Natur kommt" Johann Wolfgang von Goethe

Das Kaltsiedeverfahren eine Qualität für sich


Das Kaltsiedeverfahren


Wir möchten Ihnen auch in unseren Kursen die Kunst des „Kaltrührens von Seifen“näherbringen. Dieses Kaltverfahren ist sehr schonend und die Rohstoffe werden nur so weit erwärmt, wie nötig ist, um Lauge und Öle zu verbinden.

Die Vorteile dabei liegen klar auf der Hand:  Das Glycerin und die Inhaltsstoffe (kostbare Öle, ätherische Öle usw.) mit ihren pflegenden Eigenschaften bleiben erhalten und entfalten all ihre positiven Eigenschaften auf unserer Haut. Ausserdem ist sie eine unkomplizierte Technik, die viel Zeit und Mühe spart.

 

Der Unterschied


Das industrielle Herstellungsverfahren

Heute findet das industrielle Herstellungsverfahren überwiegend durch Fettsäure-Verseifung statt. Dabei werden die Fette durch heissen Wasserdampf unter immensem Druck in ihre Fettsäuren und Glycerin gespalten. Nach dem Abkühlen werden die wasserunlöslichen Fettsäuren vom wasserlöslichen Glycerin getrennt. Zumeist wird das Glycerin meist teuer weiterverkauft und nur die Fettsäuren weiterverarbeitet. Diese werden nun mit einer Natronlauge neutralisiert und somit entsteht die sogenannte Kernseife, welche sich an der Oberfläche absetzt. Nun wird diese abgepumpt und presst sie in einer Kühlpresse zu Platten, zerschneidet sie in Stücke und fertig ist die Kernseife.





Vieles dazu können Sie hier in unseren Seifen sieden Kursen erfahren!

E-Mail
Anruf
Karte
Infos